Farbenlehre/G&D2

  Farbprobe Urheberrecht: © Greta Bastian

Der Kurs startet mit einer erfahrungs- und wahrnehmungsbasierten Annäherung an das Thema Farbe und fördert von Beginn an individuelle, spielerische Beobachtungen und Experimente mit Farben und Materialien. Der praktische Umgang mit Farben nach ihren Wirkungen, ihrer Materialität und ihrer wechselseitigen Interaktion wird dabei in einer Abfolge von Übungen behandelt, die begleitend zu einer Reihe von Impulsvorträgen eigenständig durchgeführt werden. Dieser phänomenologische Ansatz soll von Beginn an die Entwicklung einer persönlichen Haltung zum Thema Farbe fördern. Zusätzlich werden farbtheoretische Grundlagen, Kompositionsaspekte und Farbraum-Modelle behandelt, um den bis dahin intuitiven Zugang systematisch zu begründen und zu erweitern. In Zeiten von COVID-19 verfolgen wir eine hybride Lehre, die digitale Besprechungen mit Workshops in Präsenz kombiniert, um haptische sowie räumliche Qualitäten von Farbe im Dialog erörtern zu können.

Thomas Schmitz Sina Hensel