Digital Clay ‒ Form Follows Flow

  3D-Printed Modules 2021 Urheberrecht: © Vesela Tabakova | 2022

3D-Druck-Techniken haben in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Immer neue Materialien in Form von Filamenten oder pastösen Massen können additiv gefertigt werden. Das Seminar führt in das digitale Fertigungsverfahren des ‚Liquid Deposition Modelling‘ (LDM) ein und untersucht die technischen (Spiel-)Möglichkeiten von extrudierter, plastischer Tonmasse für architektonische Anwendungen.

Ziel ist es dabei die Potenziale digitaler Werkzeuge in ihrem kreativen Gestaltungsspielraum weiter auszuschöpfen und neue Form- und Prozessgestaltungen zu evozieren. Über die Produktion manueller und digitaler Materialproben suchen wir gemeinsam neue Strategien im Umgang mit digitaler Formensprache und Materialspezifischen Eigenarten.

Gefördert durch das Programm Curriculum 4.0 innerhalb des Projektes “Hybride Denkwerkzeuge” und Lehre +

Termin: Donnerstags 9:00 – 11:30 Uhr

Materialbeitrag: entfällt!

Betreuer: Christina Klug Prof. Thomas H. Schmitz