Smart Sketching/WF

  Platzhalter Urheberrecht: © K:G

Für Architekten liegt die Aufgabe des Zeichnens heute weniger in der Darstellung, als vielmehr in der Unterstützung und Leitung des Denkens und Entwerfens von Raum und Objekt. Heute eröffnen Smart Devices neue Möglichkeiten für das Skizzieren von Ideen, die als Allzweck-Werkzeuge Personen und andere Tools instrumentell vernetzen. Sie bieten andersartige Optionen für die Nutzer: z.B. Strg-Z, Arbeiten in Ebenen, Spiegelungen, Transparenzen, Datencollagen, Skalierbarkeit, Erfassung des Zeitfaktors, räumliches 3-D-Zeichnen, Drucksensitivität, Teilbarkeit. Dabei verbleiben die entstehenden Werke als digitale Datensätze im Virtuellen: ihren Ausgabeformaten ins Reale fehlen bestimmte sinnliche Qualitäten, die für die Stimulation des kreativen, intuitiven Denkens oft sehr wichtig sind.
Im Blockseminar erforschen wir Hard- und Software von digitalen Zeichengeräten im Bau eines Zeichenroboters.

Ziel ist es, durch einen unkonventionellen Zugang andersartige Bilder zu generieren, in denen sich operative Handlungen und Hintergrundprozesse mit ins Bild einschreiben. Mediale Charakteristika werden hierbei in Bezug aufeinander herausgearbeitet, de-kontextualisiert und erweitert -empirisch, transgressiv, vergleichend, dialogisch, experimentell.

Das Seminar wird geleitet vom Künstlerduo Hochschuh & Donovan.

http://www.hochschuh-donovan.com/

Termin: Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit (Anfang Februar)

Einführungstermin siehe RWTHOnline