We Clay! 2019

 

We Clay! Lightweight Structures

Modul: Forschungsmodul. 3 CP M.Sc. 2019

Dozenten: Univ.-Prof. Thomas Heinrich Schmitz, Univ.-Prof Martin Trautz, Christina Klug, Dana Saez.

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Tragkonstruktionen.

Die Natur bietet ein großes Potenzial an Inspirationen zur Optimierung von additiven Strukturen. Dieses Potenzial untersuchen wir in der Keramik. Dabei werden die technischen Eigenschaften und Möglichkeiten der Keramikmasse auf deren Einsetzbarkeit für neue und innovative Bauanwendungen in der Architektur ausgelotet.

In der Natur arbeiten strukturierte, zelluläre Organisationen effizienter und verbrauchen weniger Ressourcen. Diese dienen als Vorbilder für unsere Fallstudien um daraus eigene Designstrategien zu entwickeln. Der Workflow des Seminars umfasst Referenzanalysen (sowohl analog als auch digital), Designexperimente und -optimierungen (Rhino + Grasshopper), sowie die eigentliche Fertigung (Delta WASP 2040). Das Ziel des Kurses ist die Entwicklung einer prototypischen Leichtbau-Struktur vom Entwurf bis zur finalen Fertigung. Die Struktur soll additiv aufgebaut sein und mit digitalen Fertigungstechniken in Keramik hergestellt werden (Abmessungen max. 20x40cm).