Lehrangebot im Bachelor

  Besprechung im Atelier Urheberrecht: Friedrich

Plastische Gestaltung 1a/G&D1

Durch das händische Erfassen von Objekten und Räumen verinnerlichen wir unsere Wahrnehmung körperlich und schaffen eine mentale Grundlage für das kreative Denken.

lies mehr

  Skizze von Plastiktüte mit Tüte auf Tisch liegend Urheberrecht: KG

Bildnerische Gestaltung 1a/G&D1

In diesem Kurs werden Wahrnehmung und anschauliches Denken im räumlichen + funktionalen Kontext, das räumliche Vorstellungsvermögen und die Fähigkeit zur sinnfälligen Abstraktion gefördert, sowie die Entwicklung eines visuellen Gedächtnisses.

lies mehr

  Form und Gegenform Urheberrecht: Friedrich

Raum-Verstrickungen/G&D2

Im Seminar beschäftigen wir uns mit der Verbindung, Verknüpfung, Verschränkung, Verschneidung, Verkehrung, Verzerrung, Verwirrung … kurzum mit der Verstrickung von bildnerischen und plastischen Formen in einem neutralen Experimentierraum – dem White Cube. Zeichnungen an Wänden und Boden – Objekte und Reliefs, die sich von der Decke kommend in verschiedene Richtungen entwickeln – Schriften, die in der Luft schweben … Farben, in den Raum gestellt! Linien, Flächen, Farben, Raster, Freiformen oder Objekte verstricken sich zu einer kommunikativen Situation in Form einer modellhaften Rauminstallation. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln stellt sich die Installation ganz unterschiedlich dar; aber vielleicht ist der Blickwinkel auch beschränkt und vorgegeben – eine Illusion wird beim Betrachter erzeugt.

lies mehr

  Lara Rhabani Urheberrecht: Rhabani

Farbenlehre/G&D2

Der Kurs startet mit einer erfahrungs- und wahrnehmungsbasierten Annäherung an das Thema Farbe und fördert von Beginn an individuelle, spielerische Beobachtungen und Experimente mit Farben und Materialien. Der praktische Umgang mit Farben nach ihren Wirkungen, ihrer Materialität und ihrer wechselseitigen Interaktion wird dabei in einer Abfolge von Übungen behandelt, die begleitend zu einer Reihe von Impulsvorträgen eigenständig durchgeführt werden. Dieser phänomenologische Ansatz soll von Beginn an die Entwicklung einer persönlichen Haltung zum Thema Farbe fördern.

lies mehr

  Fotografie eines Kirchenfensters Urheberrecht: Dominik Mohs

(Selbst-) Aufzeichnungen/WF

Das Seminar thematisiert in einem frei gesetzten experimentellen Rahmen konzeptuelle, künstlerische grafische Methoden und Techniken der Aufzeichnung. Die TeilnehmerInnen begegnen den aktuellen, durch Covid-19 ausgelösten Veränderungen des Raumes, der Menschen und Dinge, der Verhaltensformen, Grenzen, Atmosphären, usw. mit den Methoden der ‚Künstlerischen Feldforschung‘.

lies mehr

  Form und Gegenform Urheberrecht: Friedrich

Form - Gegenform/WF

Abformung als experimentelle Methode zwischen Entfremdung und Interpretation
Das Abformen ist bekannt als Methode der Reproduktion von Modellen und in der Folge der Produktion von Dingen. Haushaltsartikel, Maschinenteile oder Lebensmittel, fast alles, das eine Form hat, kommt aus einer Form.
Die Reproduktion als kunsthandwerkliche Technik bringt erst das Original hervor, das künstlerische Unikat, oder die Auflage bzw. Serie. Das zuvor erstellte Modell gilt hierbei in der Regel nicht als Original.
Das Prinzip von Form und Gegenform kann jedoch noch viel mehr sein: Eine eigenständige künstlerische Methode der Materialerkundung, Formfindung, Verfremdung, Darstellung, Abstraktion und Interpretation. Sogar zerstörerische Tendenzen kann die Methode haben.

lies mehr

  image of computer screen Urheberrecht: Hochschuh/Donovan

Augmented Gestural Interfaces/WF

In this course we are exploring the potential of human gestures to augment ephemeral 3-dimensional spaces that can be translocated in form of a coded model into other physical surroundings and be interacted with through tracking technology.

lies mehr

  Wald Urheberrecht: Hámos

Fotofilme/Grenzen/WF

Das 3,4 km² große Gebiet Neutral-Moresnet liegt sieben Kilometer südwestlich von Aachen. Von 1816 bis 1919 war es ein“neutrales“ Territorium, ab 1830 bildete es ein Vier-Länder-Eck mit den Niederlanden, Belgien und Preußen, bzw. ab 1871 Deutschland. Im Rahmen des Kursus erschließen wir uns dieses spezifische Territorium, die Hintergründe der Uneinigkeit der angrenzenden Nationen, recherchieren nach den Spuren der Grenzgeschichte, dokumentieren und reflektieren in Form von Fotofilmen.

lies mehr